Articles

Photos

JC und Nadir an der BEA Pferd 2012

Dieses Jahr verbrachte ich 7 Tage mit meinen Pferden an der BEA. Der Appaloosa Horse Club betreute zusammen mit NRHA, SPHA, SQHA und SWRA einen gemeinsamen Stand der Westernpferdeverbände. Es waren 3 Quarter ausgestellt, 2 Paints und 1 Appaloosa. Ich repräsentierte mit meinen Pferden also den ApHCS. Die ersten 4 Tage hatte ich Nadir dabei, danach 3 Tage lang JC, der ja wegen seinem Griffelbein noch immer Trainingspause hat. Ich stellte JC deshalb an der Hand vor und zeigte ein paar Showmanship und In-Hand Trail Elemente. Man kann auf den Fotos erkennen, dass JC nun schon recht viel mehr Farbe gekriegt hat. Schon bald wird es auf den ersten Blick klar sein, dass JC ein Äppi ist :-)

JC_BEA2012_1.jpg JC_BEA2012_2.jpg JC_BEA2012_3.jpg

Von Nadir werde ich sicher auch noch ein paar Fotos von der BEA auftreiben können. Zur Zeit habe ich noch kein einziges.

JC noch immer nicht gesund

Nach der Operation und nach der 3-monatigen Pause sah zuerst noch alles prima aus und wir waren zuversichtlich, dass JC nun langsam wieder trainiert werden könnte. Leider begann JC aber bereits nach 4 Trainings wieder zu lahmen an und man konnte bald darauf erneut eine Knochenzubildung erkennen. Das erkennt man auch auf dem zweiten Röntgenbild. Das erste Röntgenbild wurde 3 Wochen nach der Operation aufgenommen, da war noch alles in Ordnung. JC bekam eine Cortison-Injektion sharecash.org damit die Verknöcherung etwas beschleunigt wird und hat nun wieder ein paar Monate Weidepause. Bei jungen Pferden ist im Vergleich zu ausgewachsenen Pferden die Verbindung zwischen Griffel- und Röhrbein noch nicht verknöchert, so dass sich das Bindegewebe dawischen entzünden kann, wenn sich Griffel- und Röhrbein gegeneinander verschieben können. Genau das ist leider bei JC der Fall :-(

JC_XRay2_2012_04_1.jpg JC_XRay2_2012_04_2.jpg