Articles

Photos

NRHA Spring Slide 2011

Über Ostern waren wir weider in Mooslargue. Donnerstag stand Anreise und freies Training auf dem Plan, Freitag die Jackpot Non Pro, Samstag Green Reiner für mich und Limited Intermediate für David und am Sonntag die Rookie Klassen für beide von uns. Der kleine JC musste während dieser Zeit zu hause bleiben, der Arme! Zum Glück war das kleine Pony Fiona noch da, sonst hätte ich ihn nicht alleine gelassen. Es klappte tip top. JC störte es nicht sehr, dass die beiden Grossen nicht mehr da waren.
Das Wochenende war auch im Elsass wunderbar sonnig und warm. Neben den Prüfungen genoss ich meine freie Zeit auf dem Balkon des Hotelzimmers bei einem Glas Wein oder Bier, dem Blick auf das Green des direkt danebenliegenden Golfplatzes und der Lektüre einer wenig anspruchsvollen Zeitschrift. Auch verfolge ich viele der anderen Ritte bei einer Packung Flips.
Meine Ritte waren zwar nicht so der Hammer, trotzdem ging ich mit einem guten Gefühl und gut erhohlt nach hause. Ich weiss nun, dass die Speed Control 100%-ig funktioniert, auch wenn ich Nadir auf den grossen Zirkeln richtig los schicke. Fotos oder Videos gibt’s hierzu leider keine. Wir waren von keinem Run und keinem Foto so richtig angetan. Ich bin gespannt auf das nächste NRHA Turnier, das kommendes Wochenende statt findet. Dort versuchen wir wieder unser Bestes zu geben.

Edit David 05.05.2011 00:17:
Es gab doch ein paar nette Fotos! Und das auch noch ganz gratis. Danke Sven!
NRHA_SpringSlide_2011_1.jpgNRHA_SpringSlide_2011_2.jpgNRHA_SpringSlide_2011_3.jpg

NRHA 3-Nations March 2011

Das 3-Nations Turnier war einfach toll. Die Stimmung war super. Eine bunte Mischung auf Franzosen, Deutschen und natürlich Schweizer. Genau so wie es der Name verspricht. Das neue Konzept der 3N Turniere geht vollends auf.

Wir sind sehr zufrieden dem Turnier auch wenn vielleicht nicht alles so gut geklappt hat wie es hätte klappen können. Gemeint damit sind insbesonders die Stops die weder bei Sarah und ungewohterweise auch bei mir nicht geklappt haben. Die Bedingungen waren sicher etwas erschwert da der Boden in Mooslarge erst etwas mehr als 2 Wochen drin war und wir auch gerade vor dem Turnier noch neue Eisen montieren, somit also Zehenrichtung=0 und Boden ungewohnt tief und schwer.

Jedenfalls hat das Resultat am Schluss doch gestimmt, da die anderen Maneuver gut bis sehr gut geklappt haben. Sarah konnte mit einer soliden Leistung den 2. Rang im Green Reiner erringen. Und das bei ganzen 21 Starter was doch für Green Reiner ungewöhlich viel ist. Es gab eine 67. Hört sich nicht allzu toll an, aber die Richterin aus Frankreich schenke einem gar nichts. Sehr viele Leute hatten das Gefühl sie sei zu streng. Wenn man sich die Scores vom ganzen Turnier anschaut muss man sagen da ist wohl etwas wahres dran, denn die Scores von 70 oder höher kann man an einer Hand abzählen trotz 370 Starts. Ausser einem -0.5 bei einem Spin sammelte Sarah die Abzüge alle bei den Stops. Nadir hat extrem grosse fortschritte gemacht beim stoppen in der letzten Zeit, jedoch waren die Bedinungen wohl doch noch etwas zu schwierig…


Ich bin mit Berny am Samstag in der Limited/Intermediate NonPro gestartet. Somit waren Sarah und ich nach langer Zeit für einmal wieder keine direkten Konkurrenten. Es leif erstaunlich gut. Nachdem ich am Freitag im Jackpot noch ganz Easy unterwegs war und somit von der Richterin ausschliesslich -1 und -0.5 gekriegt hatte, habe ich am Samstag aufgedreht. Zirkel 0 und worauf ich besonders Stolz bin, beide Spins 0. Das Tüpfchen auf dem I war aber noch die Figure-8 wo ich sogar einen Score von +0.5 bekam! Hui was wäre das für ein Score geworden hätten die Stopps nur einigermassen geklappt. Da gabs nur noch -1 er. Sie waren auch sehr schlecht, muss man zugeben. Summasumarum 67.5 und immer noch Platz 7 von 38 Starter, trotz den 3x -1. Beim Intermediate reichte es gerade noch auf Platz 10 von 29. Beim Limited habe ich somit auch mein allererstes NRHA USA Money bekommen. Es waren 7 Euro und etwas ungerades, mal schauen wie sich das dann in $$ earnings ummünzt.


Am Sonntag war wie immer Rookie angesagt. Bei mir liefs insgesammt nicht schlecht. Rechts waren die Spins nicht gut und dann habe ich prompt vergessen den ersten Spin mitzuzählen. Somit also 5 Spins und Score Zero. Der Rest war ok, auf der Firuge-8 hatte ich kurz das gefühl Berny war etwas out of Control und dann habe ich die Zügel angenommen, korrigiert und halt das Maneuver abgeschrieben. Die Stops haben etwas besser geklappt aber auch noch nicht so gut wie ich es eigentlich gewohnt bin.


Sarah hatte im Rookie einen super Lauf zu verzeichen. Sie hat endlich auch einmal so richtig gas gegeben auf den Zirkel. Man schaue und höhre insbesoners auch die Zuschauer auf dem Video, leider leider hat Nadir aber wohl vor freude dass er mal richtig rennen durfte in der mitte beim Wechsel gekickt. Wie er es auch schon am Freitag im Jackpot getan hat. Mit dem 5er Penalty und der nachfolgenden Korrektur kann man die Prüfung natürlich auch abhacken. Ich hoffe Sarah ist nun etwas auf den geschmack gekommen und startet in Zukunft nur noch so. Es war einfach sau geil!


Beim Training letztes Wochenende im Matzendorf haben die Stops wieder gut funktiniert und somit schreibe ich das Turnier-Wochenende einfach als schlecht zum stoppen ab. Ich bin zuversichtlich dass die Stops am Osterturnier wieder bestes klappen werden. Ich denke auch Nadir wird dann endlich einmal seine tollen Stops am Turnier auspacken können.

Machtspiele der Buben

Jeden Tag spielen meine beiden Rössli zusammen auf der Weide. Dabei toben sie sich so richtig aus. Trotzdem bleibt es beim Spiel, so dass noch keiner eine Schramme davontrug. Sie kennen zum Glück, wo die Grenzen liegen. Hoffen wir mal, es bleibt so.

NadirJCWeideMarch2011_1.jpg NadirJCWeideMarch2011_2.jpg NadirJCWeideMarch2011_3.jpg NadirJCWeideMarch2011_4.jpg